Ein Dorf im Sperrbezirk - Es gab kein Niemandsland

Ein Dorf im Sperrbezirk – Es gab kein Niemandsland

Die kleine Gemeinde Großburschla an der thüringisch-hessischen Grenze wurde über 28 Jahre durch den Kalten Krieg geprägt. Todesstreifen und Stacheldraht der innerdeutschen Demarkationslinie grenzten nicht nur unmittelbar an die Häuser und Höfe der Gemeinde, fast vollständig waren die Menschen hier von den „Grenzsicherungsanlagen“ eingeschlossen.
+
Die inszenierte Empörung  - Der 9. November 1938

Die inszenierte Empörung – Der 9. November 1938

Der 9. November 1938 ist ein einschneidendes Datum in der deutschen Geschichte des zwanzigsten Jahrhunderts. Die "Reichspogromnacht" stellt einen vorläufigen Höhepunkt der Judenverfolgung im nationalsozialistischen Deutschland dar.
+
Quellen für die Schule

Quellen für die Schule

Das Bildungsteam des Stasi-Unterlagen-Archivs möchte Lernenden den Umgang mit historischen Quellen, die kritische Auseinandersetzung damit und ihre Einordnung mit Blick auf die Gegenwart nahe bringen.
+
Und jetzt?! … die Geschichte geht weiter und du bist ein Teil davon.

Und jetzt?! … die Geschichte geht weiter und du bist ein Teil davon.

Der Film "Und jetzt?!" führt in der Ästhetik eines Musikvideos mit schnellen Schnitten und einer hohen Bildfrequenz in einer 7-minütigen Reise durch die deutsche Geschichte.
+
„Stasi. Was war das?“ / Poster-Ausstellung

„Stasi. Was war das?“ / Poster-Ausstellung

Die Poster-Ausstellung ist für Lehrerinnen und Lehrer gedacht, die das Thema DDR im Unterricht behandeln und zur Einstimmung oder zur Vertiefung anschauliches Material nutzen möchten.
+
Im Namen des Herrn - Kirche, Pop und Sozialismus

Im Namen des Herrn – Kirche, Pop und Sozialismus

Populäre Musik und Kirche waren in der DDR auf vielfältige Weise miteinander verflochten. Kirche war ein besonderer Ort in der DDR – verfassungsrechtlich geschützt und doch immer im Visier des SED-Regimes. Systemkritische Stimmen fanden dort eine Nische und einen Fluchtraum.
+
get_footer();